x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zvi Heidenfeld

Zvi, vormals Heinrich, Heidenfeld wurde 1910 in Krakau/ Kraków im heutigen Polen in eine jüdische Familie geboren. Die Familie gehörte der unteren Mittelschicht an und siedelte nach Wien über, als Heidenfeld vier Jahre alt war. Er hatte sechs Geschwister. Als Jugendlicher arbeitete er als Juwelenmonteur. Nach einer erfolgreichen Flucht nach Belgien wurde er von dort ausgewiesen und zur Rückkehr nach Österreich gezwungen. Im März 1939 reiste Heidenfeld illegal nach Palästina aus. Seine Schwester Stella und seine Mutter wurden in der Shoah ermordet. Heidenfeld lebte ab 1939 in der Stadt Netanya, heiratete 1941 Berta Katz und wurde Vater zweier Kinder. Er war in verschiedenen handwerklichen Berufen tätig und engagierte sich in der Bnai Brith Loge.

Interviewte/r
Zvi Heidenfeld
Interviewer/in
Dieter J. Hecht
Kameramann/frau
Jakov G. Stiassny
Interviewort
Netanya, Israel
Aufnahmejahr
2003
Dauer
01:15:00
Sprache
Deutsch
Ort
Polen
Österreich
Österreich » Wien
Belgien
Italien
Israel
Sammlung
Zentralkomitee der Juden aus Österreich in Israel; Dieter J. Hecht
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen
Flucht/Versteck