x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stella Gan-El

Geboren 1922 als Stella Rosenmann in Wien; ihre Eltern, beide aus Polen stammend, besaßen dort ein Geschäft, das sie wie ihre Wohnung nach dem "Anschluss" verloren. Gan-El war wie ihr Bruder Mitglied im Klub "Makkabi"; sie reiste mit ihren Eltern auf dem Schiff "Atlantik" illegal in Richtung Palästina aus. Die Passagier*innen wurden an der Einreise gehindert und nach Mauritius weitergeleitet, wo sie mehrere Jahre unter sehr schlechten Bedingungen untergebracht waren. Gan-El erkrankte in der Zeit ernsthaft. Schließlich gelangte sie nach Palästina, genas und heiratete Wilhelm Ganser im Herbst 1945. Sie arbeitete in der Textilbranche und bekam zwei Töchter.

Interviewte/r
Stella Gan-El
Interviewer/in
Dieter J. Hecht
Kameramann/frau
Jakov G. Stiassny
Interviewort
Ramat HaSharon, Israel
Aufnahmejahr
2003
Dauer
01:31:38
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich
Österreich » Wien
Mauritius
Israel
Sammlung
Zentralkomitee der Juden aus Österreich in Israel; Dieter J. Hecht
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen
Flucht/Versteck