x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sofie Kobrinsky

Geboren 1921 als Sofie Rothstein in eine jüdische Familie mit sieben Kindern in Güssing; 1938 Flucht mit der Jugend-Alijah nach Palästina; während die Geschwister alle flüchten konnten, wurden die Eltern 1941 nach Litzmannstadt/Łódź und später nach Auschwitz deportiert und ermordet; Sofie Kobrinsky lebte zunächst im Kibbuz Tel Yosef und arbeitete dann in Tel Aviv als Schneiderin.

Interviewte/r
Sofie Kobrinsky
Interviewer/in
Dieter J. Hecht
Kameramann/frau
Jakov G. Stiassny
Interviewort
Tel Aviv, Israel
Aufnahmejahr
2003
Dauer
03:00:33
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich
Österreich » Wien
Österreich » Steiermark » Graz
Österreich » Burgenland » Güssing
Israel
Sammlung
Zentralkomitee der Juden aus Österreich in Israel; Dieter J. Hecht
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen