x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erika Kosnar

Geboren 1932 als Erika Nemschitz in eine Arbeiterfamilie in Wien; ihre Mutter war ein Jahr davor zum Judentum konvertiert, was sie nach 1938 verheimlichte; die Familie überlebte den Krieg in Wien, der Vater musste Zwangsarbeit leisten; nach der Befreiung setzte Erika Kosnar ihre Schulbildung fort und arbeitete u.a. als Sekretärin in einem Verlag; sie heiratete, bekam zwei Kinder und engagierte sich als Zeitzeugin.

Interviewte/r
Erika Kosnar
Interviewer/in
Georg Traska
Kameramann/frau
Ursula Henzl
Interviewort
Wien
Aufnahmejahr
2015
Dauer
02:48:59
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich
Österreich » Wien
Sammlung
erinnern.at » über_leben
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen