x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Elisabeth Jäger

Geboren 1924 als Leopoldine Elisabeth Morawitz in Wien in eine Familie mit vier Kindern; nach 1938 schloss sie sich mit Familienmitgliedern und Freunden dem Kommunistischen Widerstand an; 1941 Verhaftung und Verurteilung wegen Hochverrats und Wehrkraftzersetzung; ihr Bruder Bruno wurde 1944 in Wien wegen Hochverrats hingerichtet. Überstellung Elisabeth Morawitz' 1944 vom Gefängnis München-Stadelheim ins KZ Ravensbrück; kurz vor Kriegsende Flucht vom Todesmarsch; nach 1945 Rückkehr nach Wien, später siedelte sie mit ihrem Mann in die sozialistische DDR (Deutsche Demokratische Republik) über; Arbeit als Journalistin und Engagement in der Lagergemeinschaft Ravensbrück; Elisabeth Jäger ist 2019 in Berlin verstorben.

Interviewte/r
Elisabeth Jäger
Interviewer/in
Judith Kaufman-Burggaller
Kameramann/frau
unbekannt
Interviewort
Berlin, Deutschland
Aufnahmejahr
1998
Dauer
00:56:45
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich » Wien
Deutschland
Österreich
Sammlung
USC Shoah Foundation
Themenfilter
Widerstand
Zwangsarbeit
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Ravensbrück
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Ravensbrück » Uckermark