x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Christine Fjodorowna Rybalka

Christine Fjodorowna Rybalka, geboren 1924 in der Ukraine. Sie wuchs in Mliew, Ukraine, auf. Als Zwangsarbeiterin war sie in einer Textilfabrik in Nenzing und bei einem Bauern in Schruns, Vorarlberg, eingesetzt. Über die Schweiz kehrte sie nach dem Krieg in die Ukraine zurück. Dort wurde ihr, wie vielen ehemaligen sowjetischen Zwangsarbeiterinnen, der sexistische Vorwurf gemacht, sie hätte sich mit dem deutschen Feind eingelassen. Sie bekam eine Tochter, arbeitete in einer Kolchose/landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft und einer Zuckerfabrik.

Interviewte/r
Christina Fjodorowna Rybalka
Interviewer/in
Margarethe Ruff
Kameramann/frau
Wernfried Ruff
Interviewort
Tscherkassy, Ukraine
Aufnahmejahr
2007
Dauer
00:08:07
Sprache
Ukrainisch
Ort
Ukraine
Österreich » Vorarlberg
Schweiz
Sammlung
Margarethe Ruff
Themenfilter
Zwangsarbeit