x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Antje Kosemund

Geboren 1928 in Hamburg; ihre jüngere Schwester Irma Sperling wurde zuerst in die NS-Euthanasieanstalt Alsterdorf und dann nach Wien deportiert; von den Nationalsozialisten als „unwertes Leben“ klassifiziert, wurde sie 1944 als 14-Jährige in der „Kinderfachabteilung“ „Am Spiegelgrund“ getötet; Kosemund hat die Ermordung ihrer Schwester selbst erforscht und setzt sich seit Jahrzehnten für ein würdiges Erinnern an die Euthanasie-Opfer ein.

Interviewte/r
Antje Kosemund
Interviewer/in
Izhar Harpaz
Kameramann/frau
unbekannt
Interviewort
Hamburg, Deutschland
Aufnahmejahr
2003
Dauer
01:03:32
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich
Österreich » Wien
Deutschland
Sammlung
United States Holocaust Memorial Museum
Themenfilter
Verfolgung von » Kranken/Behinderten/"Schwer Erziehbaren"
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Am Spiegelgrund

Verwandte Inhalte

Antje Kosemund

Interviewer/in: Herbert Diercks
Interviewort: Hamburg, Deutschland
Aufnahmejahr: 2013
Sammlung: Sonstige
Dauer: 01:42:11