x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angelica Bäumer

Geboren 1932 in Frankfurt am Main, Deutschland, in eine Künstlerfamilie; Angelica Bäumers Mutter Valerie war Jüdin. Die Familie floh vor der nationalsozialistischen Verfolgung nach Salzburg. Der Pfarrer Balthasar Linsinger nahm Bäumer, ihre Eltern und Geschwister schließlich in Großarl bei St. Johann auf, wo sie den Zweiten Weltkrieg mit falscher Identität überlebten. Bäumer studierte nach dem Krieg Musik, Kunstgeschichte und Architektur. Als Kunstkritikerin und Kuratorin prägt sie seit Jahrzehnten die österreichische Kulturpolitik. Bäumer setzte sich erfolgreich dafür ein, dass die Gedenkstätte Yad Vashem Balthasar Linsinger als Gerechter unter den Völkern ehrt. Sie lebt in Wien.

Interviewte/r
Angelica Bäumer
Interviewer/in
Albert Lichtblau Michael John
Kameramann/frau
Karl Rothauer
Interviewort
Wien
Aufnahmejahr
2013
Dauer
01:07:37
Sprache
Deutsch
Ort
Deutschland
Österreich
Österreich » Salzburg
Sammlung
Universität Salzburg; JKU Linz/Lichtblau; Ecker-Angerer; John; Rothauer
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen
Flucht/Versteck