x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alois Kaufmann

Geboren 1934 als uneheliches Kind in Graz, aufgewachsen bei verschiedenen Pflegefamilien in Graz und Wien; seine letzte Pflegemutter übergab ihn 1943 der Kinderübernahmestelle der Gemeinde Wien, von wo er in die NS-Kindereuthanasieanstalt „Am Spiegelgrund“ überwiesen wurde, dort blieb er als „schwer erziehbares Kind“ drei Jahre eingesperrt; zeit seines Lebens setzte er sich unermüdlich für die Aufarbeitung der Verbrechen am „Spiegelgrund“ ein, auch in Form mehrerer Bücher und Theaterstücke; Alois Kaufmann ist im März 2018 in Wien verstorben.

Interviewte/r
Alois Kaufmann
Interviewer/in
Martin Krist
Kameramann/frau
Ursula Henzl
Interviewort
Wien
Aufnahmejahr
2015
Dauer
01:47:14
Sprache
Deutsch
Ort
Österreich
Österreich » Wien
Österreich » Steiermark » Graz
Sammlung
erinnern.at » über_leben
Themenfilter
Verfolgung von » Kranken/Behinderten/"Schwer Erziehbaren"
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Am Spiegelgrund