x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alex Sándor Pataki

auch Alex Pollák; geboren 1921 in Zalaegerszeg, Ungarn, in eine jüdische Familie. Pataki war gelernter Tischler und als Zwangsarbeiter beim Südostwallbau in Strem, Burgenland, eingesetzt. Er überlebte den Todesmarsch über die Steiermark in das KZ Außenlager Gunskirchen. Nach dem Krieg wurde er Maschinenbauingenieur; nachdem 1956 der Aufstand in Ungarn niedergeschlagen worden war und Repressionen folgten, flüchtete Pataki nach Österreich; von dort Emigration nach Australien, wo er seine zweite Frau heiratete und eine Tochter bekam. Beruflich war er in Australien als Leiter eines Altenheims tätig.

Interviewte/r
Alex Sándor Pataki
Interviewer/in
Elisabeth Hausman-Farkas Walter Reiss
Kameramann/frau
Günter Winkler
Interviewort
Zalaegerszeg, Ungarn
Aufnahmejahr
2006
Dauer
00:21:44
Sprache
Ungarisch
Ort
Ungarn
Österreich
Österreich » Burgenland » Güssing
Österreich » Steiermark » Graz
Österreich » Steiermark » Leoben
Österreich » Oberösterreich
Österreich » Oberösterreich » Linz
Sammlung
RE.F.U.G.I.U.S
Themenfilter
Zwangsarbeit
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Mauthausen
Ghetto/Lager/Vernichtungsort » Mauthausen » Gunskirchen