x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akiba Ehrenfeld

Geboren 1923 in Mattersdorf, heute Mattersburg; 1938 Vertreibung der Familie aus Mattersdorf; sein Vater Samuel Ehrenfeld war der letzte Oberrabbiner dort; Flucht über Wien, Nikolsburg/Mikulov in der Tschechoslowakei, Ungarn, Jugoslawien, Italien, Frankreich in die USA; in New York gründete sein Vater eine Jeschiwa; Akiba Ehrenfeld studierte bei ihm; seit den 1960er Jahren planten und arbeiteten beide an einem Mattersburg in Israel, Kirijat Mattersdorf; Akiba Ehrenfeld pendelte anfangs zwischen den USA und Israel und emigrierte später mit seiner Familie nach Kirijat Mattersdorf und arbeitete dort als Rabbiner; verstorben 2012 in Israel.

Interviewte/r
Akiba Ehrenfeld
Interviewer/in
Dieter J. Hecht
Kameramann/frau
Jakov G. Stiassny
Interviewort
Jerusalem, Israel
Aufnahmejahr
2003
Dauer
01:20:15
Ort
Österreich
Österreich » Burgenland
Österreich » Burgenland » Mattersburg
Österreich » Wien
Tschechien
Slowakei
Ungarn
Slowenien
Italien
Frankreich
USA
Israel
Sammlung
Zentralkomitee der Juden aus Österreich in Israel; Dieter J. Hecht
Themenfilter
Verfolgung von » Juden/Jüdinnen
Flucht/Versteck